ERNEUERBARE-ENERGIEN-REPORT

Zahlen, Daten, Fakten im Erneuerbare-Energien-Report

NACHHALTIGE ENERGIEVERSORGUNG 

Die zentrale Säule der Energiewende ist der weitere Ausbau erneuerbarer Energien. Das erklärte politische Ziel ist im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) manifestiert und sieht vor, dass bis zum Jahr 2025 40 bis 45 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen soll. Doch ob die Energiewende und der Klimaschutz in Deutschland in den nächsten Jahren erfolgreich sein werden, hängt nicht allein vom Stromsektor ab, maßgeblich ist eine intelligente Verknüpfung aller Energiesektoren: Strom, Wärme und Verkehr – die so genannte Sektorenkopplung. Entsprechend fokussiert sich die LSW als Verteilnetzbetreiber insbesondere unter Berücksichtigung der technisch-wirtschaftlichen Bedingungen, auf den gezielten Um- und Ausbau der vorhandenen Netzinfrastrukturen zu einem starken und zukunftsfähigen Energiesystem.

 

NUTZUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN

Die Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien ist auch im Jahr 2019 weiter gestiegen.
Im Bundesdurchschnitt wurden 43 Prozent (Vorjahr 38 Prozent) des Stromverbrauchs durch Wind, Sonne, Biomasse und Co. gedeckt. Im Verteilnetzgebiet der LSW lag die Einspeisung 2019 bei 49 Prozent. Demnach stammt rund die Hälfte der von den Endverbrauchern entnommen Energie aus regenerativen Quellen.