Netzinformationen - LSW

NETZINFORMATIONEN

Erdgas für die Region.
Das Erdgasnetz der LSW.

VOLLGAS UNTER DER ERDE

Wir von der LSW Netz sorgen für Ihre zukunftssichere Erdgasversorgung. Dafür investieren wir kontinuierlich in unsere Netze. Auf dieser Seite haben wir interessante Informationen zusammengestellt.

Netzgebiet Erdgas

Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Netzgebiet Erdgas.

GRUNDVERSORGUNGSGEBIET

Wohnen Sie im Grundversorgungsgebiet?

STRUKTURMERKMALE

Hier finden Sie alle Informationen rund um das Erdgas-Netzgebiet der LSW Netz gemäß § 27 GasNEV.

Netzgebiet

Einwohnerzahl im Netzgebiet276.493
geographische Fläche des Netzgebietes1.950,764 km²
versorgte Fläche231,217 km²

Stand: 31. Dezember 2021

Bei der Einwohnerzahl im Netzgebiet zum Stichtag 31.12.2021 handelt es sich derzeit noch um eine vorläufige Angabe.

 

Länge des Gasleitungsnetzes ohne Hausanschlussleitungen

Druckstufe (gemäß DVGW)Leitungslänge in km
Hochdruck330,322
Mitteldruck1.277,437
Niederdruck320,032

Stand: 31. Dezember 2021

 

Länge des Gasleitungsnetzes in der Hochdruckebene

LeitungsdurchmesserklasseNennweite DNLeitungslänge in km
Aab 1.000 mm-
B700 mm bis 999 mm4,365
C500 mm bis 699 mm-
D350 mm bis 499 mm-
E225 mm bis 349 mm48,039
F110 mm bis 224 mm270,037
Gkleiner 110 mm7,881

Stand: 31. Dezember 2021

 

Anzahl der Ausspeisepunkte

DruckstufeAnzahl der Ausspeisepunkte
Hochdruck161
Mitteldruck38.344
Niederdruck11.378

Stand: 31. Dezember 2021

 

Entnommene Jahresarbeit durch Weiterverteiler und Letztverbraucher1.680,653 Mio. kWh
Zeitgleiche Jahreshöchstlast aller Entnahmen576,905 MW
Zeitpunkt des Auftretens der Entnahmehöchstlast14.02.2021; 09:00 Uhr

Stand: 31. Dezember 2021

GASBESCHAFFENHEIT UND BRENNWERTE

Am Netzkopplungspunkt zum vorgelagerten Netzbetreiber muss das zu transportierende Erdgas so bereitstehen, dass es ohne weitere zusätzliche Maßnahmen in das Erdgasnetz der LSW Netz übernommen werden kann.

Die Voraussetzungen für die Erdgasbeschaffenheit gelten als erfüllt, wenn das bereitstehende Erdgas demjenigen Erdgas entspricht, das der vorgelagerte Netzbetreiber an seiner Ausspeisestelle zum Erdgasnetz der LSW Netz bereitstellt.

 

GASBESCHAFFENHEITSVERFOLGUNG MIT SMARTSIM

Erdgase verschiedenen Ursprungs können sich in ihrer Zusammensetzung und bezüglich des Brennwertes erheblich unterscheiden.

Im Rahmen der Marktraumumstellung erfolgt im Netz der LSW aktuell (bis Ende 2021) eine Umstellung des Gases von L- auf H-Gas.

Die Abrechnung der gelieferten Energie erfolgt entsprechend der im DVGW-Arbeitsblatt G685 (Gasabrechnung) festgelegten Verfahren zur Ermittlung des Abrechnungsbrennwertes.

Hierfür setzt die LSW die Software SmartSim ein, die die Abrechnungsbrennwerte an den Ausspeisestellen auf Basis einer Gasbeschaffenheitsverfolgung bestimmt.

Die Anwendung des Gasbeschaffenheitsverfolgungssystems bei der LSW Netz ist durch die zuständigen Eichaufsichtsbehörden in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen genehmigt.

 

Kenndaten des Erdgases

Wobbe-Index:12,610 kWh/m³
Brennwert:9,902 kWh/m³
Relative Dichte:0,617 kg/m³
Heizwert:8,927 kWh/m³
Wobbe-Index:13,600 - 15,700 kWh/m³
Brennwert:10,520 - 11,910 kWh/m³
Relative Dichte:0,735 - 0,835 kg/m³
Heizwert:9,490 - 10,770 kWh/m³

Vollständige Erdgasanalysen senden wir Ihnen gern auf Anfrage zu.

Das vom Transportkunden eingespeiste Erdgas muss mit oben angegebenen Daten kompatibel sein. Der Kunde muss die Einhaltung der eichrechtlichen Bestimmungen und des DVGW-Regelwerkes (insbesondere G260 und G685) gewährleisten.

Brennwerte

Nachfolgend sehen Sie die Brennwerte (in kWh/Nm³) des L-Gas Gebietes der zwei Brennwertgebiete von Januar 2018 bis Dezember 2020.

Seit Mai 2020 hat die LSW Netz sukzessive Gebiete mit H-Gas versorgt, sodass neue Brennwertgebiete hinzugekommen sind.

Seit Januar 2021 sind die ursprünglichen Brennwertgebiete "Brennwertgebiet 1" und "Brennwertgebiet 2" durch viele weitere Brennwertgebiete/-bezirke vollständig ersetzt worden.

Die Zuordnung der Ortschaften zum entsprechenden Brennwertgebiet sowie die zugeordneten Brennwerte können Sie den folgenden Listen entnehmen:

2019

 Brennwertgebiet 1Brennwertgebiet 2
Dezember9,9379,942
November9,9379,941
Oktober9,96910,004
September9,9549,989
August9,9549,970
Juli9,9469,945
Juni9,9389,945
Mai9,9489,974
April9,9299,947
März9,9469,953
Februar9,9469,948
Januar9,9609,965

2020

Brennwertgebiet 1Brennwertgebiet 2
Dezember9,9399,942
November9,9669,971
Oktober10,07010,048
September9,9369,947
August9,9379,950
Juli9,9249,953
Juni9,9409,979
Mai9,94410,001
April9,9579,981
März9,9149,912
Februar9,9359,936
Januar9,9129,912

2018

 Brennwertgebiet 1Brennwertgebiet 2
Dezember9,9439,948
November9,9409,946
Oktober9,9429,925
September9,9349,866
August9,9499,868
Juli9,9619,910
Juni9,9499,885
Mai9,9409,961
April9,9649,996
März9,9579,963
Februar9,99210,006
Januar9,9489,960

Laden Sie sich hier Erläuterungen zur Ermittlung des Abrechnungsbrennwertes herunter:

TEMPERATURMESSSTELLE

Zur Berücksichtigung der Bilanzierung im Erdgas- und auch Strombereich verwenden wir folgende Wetterstationen:

ID 10352: Wolfsburg-Brackstedt
ID 10348:Braunschweig (Ersatzstation)

Die Tagesmitteltemperatur sowie die Prognosewerte für bis zu 5 Tage werden von der Meteomedia GmbH täglich übermittelt.

Die LSW Netz behält sich vor, die veröffentlichten Informationen ohne Vorankündigung zu aktualisieren.

NETZÜBERGÄNGE

Wir geben hiermit gemäß § 25 Abs. 2 Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) bekannt, dass folgende Netzgebiete in das Netz der LSW Netz aufgenommen wurden beziehungsweise aus dem Netz der LSW Netz entfallen sind.

 

Netzübernahmen

Es liegen aktuell keine Netzübernahmen vor.


Netzabgaben

Es liegen aktuell keine Netzabgaben vor.

ENGPASSMANAGEMENT GAS NACH §§ 16, 16a, 53a EnWG

Das Engpassmanagement wird eingesetzt, um Netzengpässe vorbeugend zu vermeiden oder zu beseitigen. Tritt eine Netzsituation auf, in der die Versorgungssicherheit gefährdet oder gestört ist, so ist der Fernleitungsnetzbetreiber berechtigt und verpflichtet durch netz- oder marktbezogene Maßnahmen die Gefährdung oder Störung zu beseitigen (§16 EnWG).

Austausch von interner Regelenergie zwischen Marktgebieten und Nutzung externer Regelenergie zählen dabei zu den marktbezogenen Maßnahmen. Reichen diese Maßnahmen nicht aus, so müssen weitergehende Maßnahmen ergriffen werden, um die Gefährdung oder Störung der Systemsicherheit zu vermeiden oder zu beseitigen. Der Netzbetreiber ist dann berechtigt und verpflichtet, Gaseinspeisungen, Gastransporte und Gasausspeisungen (konventionell) anzupassen (§16.2 EnWG).

Alle nachgelagerten Verteilnetzbetreiber sind nach §16a EnWG verpflichtet, den Fernleitungsnetzbetreiber bzw. den verantwortlichen vorgelagerten Verteilernetzbetreiber nach dessen Vorgaben durch eigene Maßnahmen mit geringstmöglichen Eingriffen in die Versorgung zu unterstützen, um Gefährdungen und Störungen in den Netzen zu vermeiden.


Maßnahmen nach §§ 16, 16a EnWG

Derzeit liegen keine Engpässe im Netz der LSW Netz vor.